Bluthochdruck

Herzschlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine Volkskrankheit:
Jeder vierte Deutsche ist betroffen!

Aber man kann eine Menge tun, um seinen Blutdruck dauerhaft zu senken und somit Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Die meisten Menschen mit zu hohem Blutdruck haben jahrelang keinerlei Beschwerden.

Dauerhaft zu hoher Blutdruck kann aber Herz, Blutgefäße, Gehirn, Augen und Nieren schädigen. Daraus können Folgeerkrankungen, wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, entstehen. Deshalb ist es besonders wichtig, Bluthochdruck rechtzeitig zu behandeln. Jede Blutdrucksenkung bedeutet einen Gewinn an Lebensjahren und -qualität.

Körperliche Aktivität:

Eine der effektivsten Maßnahme zur dauerhaften Senkung des Blutdrucks ist eine ausreichende körperliche Aktivität.

Hierbei sollten Sie mindestens eine Trainingsfrequenz von etwa 30 Minuten an drei Tagen in der Woche einhalten,
um eine blutdrucksenkende Wirkung zu erzielen. Das Belastungsmaß variiert von Mensch zu Mensch.

Geeignet zur Bluthochdruck-Behandlung ist vor allem Ausdauersport, wie zum Beispiel:

  • Joggen
  • Walking
  • Wandern
  • Schwimmen
  • Radfahren